NZCK | Partner | Partner

Partner

Medienpartner

Die Wissensplattform für erfolgreiche Unternehmer und Top-Manager. Das «KMU-Magazin» ist auf Unternehmensführung spezialisiert und richtet sich als abonnierte Fachzeitschrift explizit an die Geschäftsleitungen und den Verwaltungsrat von Unternehmen mit 10 bis 250 (und mehr) Beschäftigten. Namentlich sind dies: Unternehmer und Unternehmerinnen, Geschäftsführer und Geschäftsführerinnen, Manager, Geschäftsleitungs- und Verwaltungsratsmitglieder – kurz: Führungspersönlichkeiten mit abschliessender oder hoher Entscheidungskompetenz.

Die Schweizerische Juristen-Zeitung publiziert alle 14 Tage aktuelle, wissenschaftlich fundierte Beiträge für den breit interessierten Praktiker. In jeder Ausgabe werden die Entwicklungen eines spezifischen Rechtsgebietes präsentiert, mit Änderungen in Gesetzgebung, Gerichtspraxis und Lehre. In der Anwaltsrubrik, der Gerichtsrubrik und der Rubrik der Unternehmensjuristen informiert die SJZ über Entwicklungen und Trends im beruflichen Umfeld von Anwälten, Richtern und Unternehmensjuristen.

In der Schweizerischen Zeitschrift für Wirtschafts- und Finanzmarktrecht erscheint regelmässig eine kurze Zusammenfassung der in der Schweiz publizierten Entscheide im Gesellschaftsrecht, Bank- und Finanzrecht, Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht sowie eine Übersicht der Judikatur und Gesetzgebung im Steuerrecht. Zudem wird über Gesetzesvorhaben im schweizerischen und internationalen Wirtschaftsrecht sowie über das Recht und die Praxis des Eidgenössischen Handelsregisters orientiert.

Sponsoren

Wir bieten Lösungen rund um das Thema Ownership und Private Company Data an. Unsere Datenbank umfasst aktuell Informationen und Finanzdaten zu weltweit über 250 Millionen Unternehmen aller Branchen. Wir werden im Compliance-Umfeld vornehmlich für die Geschäftspartnerprüfung eingesetzt.

Der inhabergeführte und unabhängige Versicherungsbroker Funk ist in der Schweiz seit 30 Jahren aktiv. Funk Insurance Brokers AG ist die Schweizer Organisation der 1879 gegründeten Funk Gruppe, Hamburg. Das in der 5. Generation geführte Familienunternehmen ist der grösste eigenständige Risikoberater und Versicherungsbroker im deutschsprachigen Raum. In den Niederlassungen Basel, Bern, Luzern, St. Gallen sowie Zürich beschäftigt Funk über 80 Spezialisten verschiedenster Fachrichtungen. Funk in der Schweiz zeichnet sich durch Nähe zum Kunden, Kompetenz und Begeisterung bei Bewertung und Management von Risiken für Unternehmen aus. Über ihr Brokernetzwerk Funk Alliance stellt Funk die weltweite Betreuung ihrer Kunden im gesamten betrieblichen Risiko-, Vorsorge- und Versicherungsmanagement sicher und bietet nationalen und internationalen Unternehmen einen individuellen Service aus einer Hand. Funk ist zertifiziert nach ISO 9001 und betreibt das erste Kundenportal der Schweiz mit dem ePrivacyseal (IT-Security und Datenschutz nach EU DSGVO).

Mit über 160 Berufsträgern (bestehend aus Partnern, angestellten Anwälten, Juristen, Steuerberatern und Notaren) und gesamthaft mehr als 260 Mitarbeitenden gehört die Kanzlei, die ihre ersten Ursprünge im Jahr 1885 hat, mit Standorten in Basel, Bern, Lausanne, Lugano, Sion und Zürich sowie Vertretungen in Binningen und Shanghai zu den grössten und traditionsreichsten Kanzleien der Schweiz.
Kellerhals Carrard ist schweizweit tätig und lokal sehr gut verankert und berät Klienten im In- und Ausland. Wir beraten und vertreten Unternehmen und Unternehmer aus allen Branchen und Wirtschaftssektoren, die öffentliche Hand, nationale und internationale Organisationen sowie Privatpersonen vor allen gerichtlichen und behördlichen Instanzen im In- und Ausland in nahezu allen Rechtsgebieten. Schwerpunkte unserer Tätigkeit sind:

  • Gesellschafts- und Unternehmensrecht, externe Rechtsabteilung
  • Prozessführung, Schiedsgerichtsbarkeit und Insolvenzrecht
  • M&A und Kapitalmarktrecht
  • Regulatorisches Finanzmarktrecht, Finanzdienstleistungen, kollektive Anlagen, Leasing, Versicherungen
  • IT/IP, Vertriebs-, Wettbewerbs- und Kartellrecht
  • Internationales Sportrecht
  • Steuern
  • Öffentliches Recht
  • Arbeits- und Sozialversicherungsrecht
  • Wirtschaftsstrafrecht und internationale Rechtshilfe
  • Compliance
  • Familien- und Erbrecht für Privatkunden
  • Notariat

SIX Financial Information ist eine weltweit führende Anbieterin von Finanzinformationen und Value-Added Services für das Wealth- und Asset Management. Wir helfen unseren Kunden dabei, ihr Geschäft weiter auszubauen und gleichzeitig regulatorische Vorschriften einzuhalten. SIX aggregiert Finanzinformationen aller wichtigen internationalen Börsenplätze direkt und in Echtzeit und stellt dadurch Dateninhalte bereit, die in ihrer Tiefe und Breite einzigartig sind. Basierend auf unseren weltweiten Geschäftsstellen und einem starken Partnernetzwerk stellen wir globales Know-How im Bereich Regulierungen und ein umfassendes Universum an Referenzdaten bereit.

SWISSLEX — Schweizerische Juristische Datenbank AG ist die führende Anbieterin von digitalen Rechtsinformationen. Ihre Rechtsinformationsplattform swisslex.ch vereint Recherchetechnologie mit hochstrukturierten Rechtsinformationen. Im Zentrum stehen die hauseigenen, auf juristische Recherchebedürfnisse spezialisierten Suchwerkzeuge. In der Kombination von modernster Technologie und den uns zur Verfügung gestellten Inhalten liegt die Stärke des Angebotes. Rund 30'000 Expertinnen und Experten aus der Anwaltschaft, aus Justiz, Verwaltungen, Wirtschaft und Wissenschaft nutzen dieses regelmässig für ihre juristische Recherche. Swisslex beschäftigt 22 Fachkräfte, u.a. aus den Bereichen Softwareengineering, Data Science und Recht.

Kooperationspartner

Das Forum SRO ist ein im Handelsregister des Kantons Zürich eingetragener Verein. Seine Mitglieder sind derzeit zehn Selbstregulierungsorganisationen (SRO) gemäss Geldwäschereigesetz, wovon neun ordentliche Mitglieder von der FINMA und ein assoziiertes Mitglied von der Eidgenössischen Spielbankenkommission beaufsichtigt werden. Zweck des Vereins ist die Förderung der Selbstregulierung im Bereich der Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung sowie die Unterstützung der Selbstregulierung im Finanzsektor. Das Forum SRO pflegt den Dialog mit Behörden, Politik und Öffentlichkeit zu Fragen rund um die Selbstregulierung, insbesondere auch mit der FINMA und weiteren nationalen und internationalen Gremien, welche auf dem Gebiet der Finanzmarktaufsicht tätig sind. Für weitere Informationen steht Ihnen die Homepage www.forum-sro.ch zur Verfügung.

ISSS setzt sich in Theorie und Praxis mit der Sicherheit der Verarbeitung, Speicherung und Kommunikation von Information auseinander. ISSS  befasst sich umfassend mit den technischen, wirtschaftlichen, regulatorischen und gesellschaftspolitischen Aspekten der Informationssicherheit.

Der Schweizerische Leasingverband (SLV-ASSL) zählt derzeit 55 Mitglieder. Seine Wurzeln reichen ins Jahr 1971 zurück. Der SLV setzt sich für die Belange des Leasings von Immobilien sowie von Investitions- und Konsumgütern in der Schweiz ein. Er fördert die Qualität der Leasingdienstleistungen durch laufende Weiterbildung seiner Mitglieder. In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) führt er Zertifikatskurse für Leasingfachleute durch. Seit dem Jahre 2000 führt er sodann eine Selbstregulierungsorganisation (SRO) zur Bekämpfung der Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung. Er leistet dadurch einen wesentlichen Beitrag zur Compliance in diesem stets wichtiger werdenden Bereich.

Der Schweizerischer Verband für Interne Revision (SVIR) als nationale Vertretung des Institute of Internal Auditors ist die Berufsorganisation für Interne Revision in der Schweiz. Der SVIR erbringt erstklassige Dienstleistungen in der Fachbereichsentwicklung sowie der Aus- und Weiterbildung, er sorgt für optimale Rahmenbedingungen der Berufsausübung seiner Mitglieder und fördert die dafür notwendige Aufmerksamkeit der Verwaltungsräte und des Managements. 150 Unternehmen mit über 2‘000 AuditorInnen aus der Industrie, dem Finanz- und öffentlichen Sektor sowie 500 Einzelmitglieder bekennen sich durch ihre Mitgliedschaft zu den internationalen Berufsstandards des IIA.

Die Selbstregulierungsorganisation des Schweizerischen Versicherungsverbandes (SRO-SVV) besteht als eigenständiger Verein neben dem Versicherungsverband. Sie wurde am 1. Januar 1999 gegründet und ist seit dem 8. Dezember 2010 mit einem Mandat der FINMA zur Überprüfung der Einhaltung der Geldwäschereivorschriften seiner Mitglieder ausgestattet. Mitgliedunternehmen sind hauptsächlich die in der Schweiz konzessionierten Lebensversicherungs-Gesellschaften. Das Reglement der SRO-SVV gilt aufgrund einer Bestimmung in der Geldwäschereiverodnung der FINMA branchenweit als Mindeststandard, d.h. auch für Nichtmitglieder. Neben der Aufsicht über Umsetzung und Einhaltung der Sorgfaltspflichten nach dem Geldwäschereigesetz (GwG), ist der SRO-SVV ein Anliegen, dass der Gesetzgeber auch in Zukunft für genügend Handlungsspielraum sorgt und weiterhin eine praxisnahe und im Ergebnis effiziente Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung möglich bleibt.

Gleich wie Banken, Versicherungen und andere Finanzintermediäre sind auch die Spielbanken dem Geldwäschereigesetz (GwG) unterstellt und müssen sicherstellen, dass sie nicht missbraucht werden, um Gelder aus Verbrechen in den legalen Finanzkreislauf einzuschleusen und so deren Herkunft zu verschleiern. Hierzu müssen die Casinos die vom GwG und dessen Ausführungserlassen vorgeschriebenen Sorgfalts- und weiteren Pflichten erfüllen, und sie unterliegen der Aufsicht durch die ESBK sowie auf vereinsrechtlicher Basis durch die SRO.
In ihrem Reglement konkretisiert die SRO Casinos für die ihr angeschlossenen Spielbanken diese Sorgfalts- und weiteren Pflichten. Sie berät ihre Mitglieder bei der Umsetzung der GwG-Bestimmungen und besorgt die Ausbildung insbesondere des leitenden Personals. Im Dienste proaktiven Handelns verfolgen die Organe der SRO Casinos namentlich auch die regulatorischen und operativen Entwicklungen im Bereich der Geldwäscherei- und Terrorismusbekämpfung auf nationaler und internationaler Ebene.

Die Stiftung juristische Weiterbildung Zürich (SJWZ) führt seit über 30 Jahren durch ausgewiesene Referierende aktuelle und praxisnahe Weiterbildungsveranstaltungen durch. Diese Veranstaltungen richten sich an Juristinnen und Juristen in Gerichten, in der Anwaltschaft, in Verwaltungen und in Unternehmen. Ziel ist neben der Weiterbildung der Erfahrungsaustausch von Dozenten und Praktikern.
Der Stiftungsrat setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Gerichte, der Universität, der Anwaltschaft, des Zürcher Juristenvereins sowie der Verwaltung und der Wirtschaft zusammen. Die Stiftung ist partnerschaftlich mit der Zürcher Rechtspflege (12 Bezirksgerichte und Obergerichte) verbunden.

Die 1992 mit Sitz in Basel gegründete Swiss Funds & Asset Management Association SFAMA (SFAMA) ist die repräsentative Branchenorganisation der Schweizer Fonds- und Asset-Management-Industrie. Ihr Mitgliederkreis umfasst alle wichtigen schweizerischen Fondsleitungen, zahlreiche Asset Manager sowie Vertreter ausländischer kollektiver Kapitalanlagen. Zudem gehören ihr zahlreiche weitere Dienstleister an, welche im Asset Management tätig sind. Die SFAMA ist aktives Mitglied der europäischen Investmentvereinigung European Fund and Asset Management Association (EFAMA) in Brüssel und der weltweit tätigen International Investment Funds Association (IIFA) in Montreal. Weitere Informationen unter: www.sfama.ch. Folgen Sie uns auf Twitter: @SFAMAinfo

Im schweizerischen Treuhänderverband TREUHAND|SUISSE sind Treuhänderinnen und Treuhänder zusammengeschlossen, die vorwiegend für KMU und Privatpersonen tätig sind. Fachliche Qualifikation, berufliche Erfahrung, persönliche Integrität und Vertrauenswürdigkeit zeichnen alle TREUHAND|SUISSE Mitglieder aus. Der Verband engagiert sich für die Bildung, Qualitätssicherung und Branchenentwicklung und ist aktiv in der politischen Lobbyarbeit.

Der VQF Verein zur Qualitätssicherung von Finanzdienstleistungen bietet in der Schweiz Compliance-Dienstleistungen für den Parabankensektor aus einer Hand an. Nebst seiner Aufsichtstätigkeit als FINMA-bewilligte Selbstregulierungsorganisation nach GwG und seiner Funktion als Branchenorganisation zur Durchsetzung eines FINMA-anerkannten Mindeststandards für Vermögensverwaltung bietet der VQF über die RAB-bewilligte Gesellschaft VQF Audit AG Revisionsdienstleistungen, auch für Händler mit Bargeldgeschäften nach GwG, an. Unter dem Label VQF Academy führt der VQF Seminare zu aufsichtsrechtlichen Themen, auch ausserhalb des GwG, durch und richtet sich mit den jeweiligen Schwerpunkten an aktuellen Marktthemen aus.
Zudem treibt der VQF über seine Tochtergesellschaft aktiv den Aufbau einer Aufsichtsorganisation nach FINIG voran, um auch in Zukunft eine kompetente und kompetitive Aufsicht über den Vermögensverwaltungsmarkt sicherzustellen. Weitere Informationen finden Sie unter www.vqf.ch oder unter www.fincontrol.ch.